Was ist Craniosacral-Therapie?

Die Craniosacraltherapie ist ein Teilgebiet der Osteopathie. Sie befasst sich mit der rhythmischen Bewegung der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit (Liquor), sowie der Übertragung dieser rhythmischen Abläufe auf die Hirnhäute, die Knochen des Schädels, auf das Kreuzbein und den gesamten Körper.

Typische Beschwerden, welche mit der Craniosakraltherapie behandelt werden, sind unter anderem Schmerzen und Blockaden im Bereich vom Kopf (Migräne, nach Schleudertrauma), der Wirbelsäule, des Beckens und am gesamten Bewegungsapparat. Sie findet ausserdem Anwendung bei Schwindel, Tinnitus, Konzentrationsstörungen, Verdauungsproblemen, Unruhezuständen, palliativen Situationen und vielem mehr. Diese Therapieform eignet sich für den neugeborenen bis zum betagten Menschen.

Vereinbaren Sie gleich online einen Termin:

Zum Seitenanfang